top of page

Die physiotherapeutische Triggerpunkt Behandlung (Physiotherapie Stuttgart)


Ein Triggerpunkt ist eine Übererregbarkeit in verspannter Skelettmuskulatur oder in Faszien. Dies ist häufig auf Überlastungen, Fehlhaltungen oder Tarumata zurückzuführen.


Triggerpunkte machen sich als Verhärtungen und Schmerzen, welche oft auch in andere Regionen ausstrahlen, bemerkbar. Besonders häufig ist das im Schulter- Nacken- Bereich festzustellen.


Eine physiotherapeutische Behandlungstechnik ist dafür die manuelle Kompression.

Dabei übt man für 30-90 Sekunden Druck auf die verhärtete Stelle aus, was zu einer lokalen Unterbrechung der Durchblutung und somit zu einem Sauerstoffmangel des Komprimierten Bereiches führt. Durch diesen herbeigeführten Sauerstoffmangel lösen sich die Verspannungen. Das Muskelgewebe ist nach der Therapie somit besser durchblutet und Erweicht.


Was können Sie Zuhause tun?

- Wärme: legen Sie sich eine Wärmflasche auf die verspannte Muskulatur

- Regelmäßige Dehnungen der Muskulatur


Liebe Grüße aus dem Therapiewerk der Praxis für Physiotherapie Stuttgart

- Eigenmassagen durch einen Tennis- oder Golfball

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page